Aktu­el­les

Infor­ma­tion zur nächt­li­chen Ausgangssperre
22.04.2021
DJV - Pres­se­mel­dung: Jagd trotz Aus­gangsperre wei­ter­hin möglich!
2021-04-PM Bun­des­tag beschließt Ausgangssperren

Wich­tige Infor­ma­tion zum Jung­jä­ger­kurs 2021/2022
20.04.2021
Der dies­jäh­rige Kurs hat seine maxi­male Teil­neh­mer­zahl erreicht!
Es ist daher nicht mehr mög­lich, sich für die­sen Kurs anzumelden.
Der näch­ste Kurs star­tet im Sep­tem­ber 2022.
Ab Januar 2022 kön­nen Sie sich an die­ser Stelle für den Kurs anmelden.

Vie­len Dank für Ihr Verständnis,
Ihre Jäger­schaft Bonn

Die JS-Bonn im Generalanzeiger
15.04.2021
Auch in Coro­na­zei­ten ist die JS-Bonn aktiv in Sachen Öffent­lich­keits­ar­beit unterwegs.
So hat es Lutz Schorn geschafft, einen Arti­kel über Natur­schutz und Jagd im Gene­ral­an­zei­ger zu platz­ie­ren. Der Bericht ist am Mitt­woch, den 12. April 2021 erschienen:
JS Bonn_Naturschutzaufgaben im Frühjahr

Neue Preise für offene Schießtermine
09.03.2021
Preis­li­ste für offene Schieß­ter­mine ab 1. Mai 2021

Wich­tige Infor­ma­tion für den Hege­ring Beuel
09.03.2021
Die Jah­res­haupt­ver­samm­lung, die wir für den 9.3. geplant hat­ten kann lei­der, aus bekann­ten Grün­den, nicht statt­fin­den. Wir sagen diese aller­dings nicht ein­fach ab, wir ver­schie­ben erst­mal nur auf unbe­stimmte Zeit und holen diese nach sobald es uns erlaubt ist. Blei­ben Sie gesund und pas­sen Sie auf sich auf, wenn Sie Unter­stüt­zung oder Hilfe brau­chen mel­den Sie sich gerne, unsere Gemein­schaft ist groß, wir kön­nen immer etwas organisieren.

Ste­fan Tremel
Hege­ring­lei­tung

Advents­brief 2020
04.12.2020
Der dies­jäh­rige Advents­brief zum Down­load: Advents­brief 2020

NRW lässt Bewe­gungs­jag­den auf Scha­len­wild unter Auf­la­gen wei­ter zu
02.11.2020
https://www.ljv-nrw.de/inhalt/ljv/aktuelles/wichtige-informationen/nrw-lasst-bewegungsjagden-auf-schalenwild-unter-auflagen-weiter-zu/6_30323.html

Ände­rung der Schieß­stand­nut­zung wegen neuer Corona-Schutzverordnung
02.11.2020
Ver­ehrte Schießstandnutzer,
auch wir sind die­ses mal nicht ver­schont geblie­ben aber doch noch mit einem blauen Auge davon gekommen.
Ab Mon­tag 02.11.2020 gilt fol­gen­des gemäß der Aus­le­gungs­hilfe in der Ver­ord­nung des Lan­des Rhein­land Pfalz, hier der Originaltext:

Schieß­sport und Schieß­sport­an­la­gen geschlossen.
Aus­nahme: Erbrin­gen von Schießnachweisen

Es darf unter Berück­sich­ti­gung der Ihnen allen bekann­ten, gel­ten­den Hygie­never­ord­nung nur noch geschos­sen wer­den um den Schieß­nach­weis zu erbringen.
Das trifft sowohl die Jagd­schüt­zen für ihren Drück­jagd­nach­weis als auch die Sport­schüt­zen, die regel­mä­ßige Nach­weise zu erbrin­gen haben.
Es ist logisch das vor Erbrin­gen des Schieß­nach­wei­ses aus Sicher­heits­grün­den ein Kon­troll­schuss bzw. auch das Ein­schie­ßen mit der sel­ben Waffe mög­lich sein muss.

Ich wün­sche Ihnen allen wei­ter­hin eine gute Zeit und blei­ben Sie gesund.

Kurt Goehl 
Betrei­ber des Kugel­schieß­stan­des Bad Neuen­ahr, im Auf­trag der Jäger­schaft Bonn.

Aktu­el­les vom Lan­des­jagd­ver­band Nordrhein-Westfalen
28.08.2020
LJV-Prä­si­dent Ralph Mül­ler-Schal­len­berg erklärt den Jagd­bei­trag online.
Sie kön­nen die Zusam­men­fas­sung hier lesen / her­un­ter­la­den: LJV-Jagd­bei­trag.

Alle LJV-Mit­glie­der fin­den das Inter­view mit LJV-Prä­si­dent Ralph Mül­ler-Schal­len­berg ab sofort voll­stän­dig auf der LJV-Home­page oder unter fol­gen­den Link: Jagd­bei­trag

Bei evtl. Fra­gen oder Unklar­hei­ten kann der Vor­sit­zende Lutz Schorn gerne kon­tak­tiert werden.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier (Aktu­el­les - Archiv).