Jagd­hun­de­we­sen


Jagd­ge­brauchs­hund­ver­ein Eus­kir­chen-Bonn e.V.

Was wäre die Jagd ohne lei­stungs­starke und gut abge­rich­tete Jagd­ge­brauchs­hunde?
Die vier­bei­ni­gen Jagd­hel­fer sind sowohl bei der Jagd vor dem Schuss (Wild zu suchen, die­ses zu fin­den, es anzu­zei­gen bzw. es aus der Deckung zu drücken) als auch nach dem Schuss (beim Ver­lo­ren­su­chen, Appor­tie­ren und Nach­su­chen) unver­zicht­bar! Laut Tier­schutz- und Jagd­ge­setz ist es gesetz­wid­rig, ohne lei­stungs­ge­prüf­ten Hund die Jagd aus­zu­üben. Daran sollte sich jeder waid­ge­rechte Jäger hal­ten!
Der Jagd­ge­brauchs­hund­ver­ein Eus­kir­chen-Bonn e.V. sieht seine Haupt­auf­gabe in der Aus­bil­dung und Schu­lung von Hun­de­füh­rern und ihren Jagd­hun­den. Als Mit­glied des Jagd­ge­brauchs­hunde-Ver­ban­des (JGHV) ver­folgt der Ver­ein zudem die Ziel­set­zung, Jagd­hun­de­prü­fun­gen aus­zu­rich­ten, die der Fest­stel­lung der Brauch­bar­keit und Lei­stung der Vier­bei­ner die­nen.

Mehr Infos gibt es im Inter­net:
www.jgv-euskirchen-bonn.de