Jagd­ge­le­gen­hei­ten

Auf die­ser Platt­form kön­nen Sie Jagd­ge­le­gen­hei­ten suchen und anbie­ten.

Unter ande­ren ist die Platt­form dafür gedacht, beson­ders Jung­jä­gern der Jäger­schaft Bonn die Mög­lich­keit zu bie­ten, Jagd­ge­le­gen­hei­ten oder auch Jagd­pa­ten zu fin­den, um aktiv am Jagd­le­ben teil­ha­ben zu kön­nen.

Wenn Sie als Jung­jä­ger ein Inse­rat auf­ge­ben möch­ten, soll­ten Sie fol­gende Punkte beach­ten:

Sie haben 2000 Zei­chen zur Ver­fü­gung, um sich vor­zu­stel­len.

Fol­gende Auf­li­stung zeigt alle Punkte auf, die einen Jagd­päch­ter inter­es­sie­ren könn­ten:

      • Jag­schein­in­ha­ber seit ….
      • Jagd­schein gül­tig bis ….
      • Alter
      • Geschlecht
      • Bereit­schaft zur Revier­ar­beit
      • Regel­mä­ßige Ansitze (mor­gens / abends)
      • Mög­li­cher Zeit­ein­satz pro Woche in Stun­den
      • Wohn­ort und ggf. maxi­male Ent­fer­nung zum gewünsch­ten Revier
      • Revier­taug­li­ches Fahr­zeug vor­han­den
      • Büchse vor­han­den
      • Flinte vor­han­den
      • Bevor­zugte Jagd auf:
      • Nie­der­wild (z.B.: Hase, Kanin­chen)
      • Raub­wild (z.B.: Fuchs, Dachs, Mar­der)
      • Scha­len­wild (z.B.: Wild­schwein, Reh­wild)
      • Flug­wild (z.B.: Krä­hen, Elstern, Tau­ben)
      • Über­nahme des Wild­brets
      • taug­li­cher Hund vor­han­den (Nach­su­che)
      • Frett­chen vor­han­den
      • Jagd­horn­blä­ser/-in
      • Fal­len­jagd­schein
      • Falk­ner­jagd­schein
      • Motor­sä­gen­füh­rer­schein
      • gül­ti­ger Schieß­übungs­nach­weis für Bewe­gungs­jag­den gül­tig bis….
      • Mit­glied im LJV
      • Mit­glied im Hege­ring
      • Besuchte Semi­nare des LJV
      • Son­sti­ges

All­ge­meine Hin­weise:

    • Die Anzei­gen­spra­che ist deutsch.
    • Die auf­ge­ge­be­nen Anzei­gen wer­den durch den Admi­ni­stra­tor geprüft und frei­ge­schal­tet.
    • Der Admi­ni­stra­tor behält sich vor, ggf. kom­mer­zi­elle Anzei­gen, Anzei­gen mit zwei­fel­haf­tem Inhalt oder Anzei­gen in fremd­län­di­scher Spra­che zu löschen.
    • Alle Anga­ben sind öffent­lich zugäng­lich, der Umgang mit per­sön­li­chen Daten liegt in der Ver­ant­wor­tung des Inse­rie­ren­den.
      Ledig­lich die anzu­ge­bende E-Mail-Adresse zur Kon­takt­auf­nahme ist nicht sicht­bar.
    • Eine frei­ge­schal­tete Anzeige wird nach 30 Tagen auto­ma­tisch gelöscht.
    • Die Kon­takt­auf­nahme mit dem Erstel­ler der Anzeige erfolgt direkt über die Anzeige. Hier fin­den Sie einen Link zum Ant­wort-For­mu­lar.
    • frei­ge­schal­tete Anzei­gen kön­nen durch den Besit­zer / Erstel­ler vor Ablauf der 30 Tage über den Menü­punkt “Bear­bei­ten” her­aus­ge­nom­men wer­den.